“Credit Watch”, “Watchlist” oder “Rating Watch”

Ratingagenturen verwenden „Credit Watch“, „Watchlist“ oder „Rating Watch“ zusätzlich zu den Ratingausblicken, um ihre Meinung zum Grad der Wahrscheinlichkeit einer Ratingänderung und in den meisten Fällen zur wahrscheinlichen Richtung dieser Änderung anzugeben.

Eine solche, mit “Rating Watch” bezeichnete Beobachtungsliste zeigt die potenzielle Richtung eines kurz- oder langfristigen Ratings auf. Es konzentriert sich auf erkennbare Ereignisse und kurzfristige Trends, die dazu führen können, dass Ratings unter besondere Beobachtung gestellt werden. Dazu können Fusionen, Rekapitalisierungen, Volksabstimmungen, regulatorische Maßnahmen, Performanceverschlechterungen von verbrieften Vermögenswerten oder erwartete operative Entwicklungen gehören.

Ratings können in eine Liste aufgenommen werden, wenn ein solches Ereignis oder eine Abweichung von einem erwarteten Trend eintritt und Analysten glauben, dass zusätzliche Informationen erforderlich sind, um das aktuelle Rating zu bewerten, oder wenn es ihrer Meinung nach eine wesentliche Änderung in der Wertentwicklung von verbrieften Vermögenswerten gibt und das Ausmaß der Auswirkung auf das Rating noch nicht vollständig bestimmt wurde.

Ein Eintrag in die Beobachtungsliste bedeutet jedoch nicht, dass eine Ratingänderung unvermeidlich ist, und gegebenenfalls wird eine Reihe potenzieller alternativer Ratings angezeigt, von denen anzunehmen ist, dass sie sich ergeben könnten. Eine Beobachtungsliste kann nicht alle überprüften Ratings enthalten, und Ratingänderungen können auftreten, ohne dass die Ratings zuvor auf einer Liste erschienen sind.

Abonnieren, um Zugriff zu erhalten

Hier geht es zum Abonnement für Inhalte in deutscher Sprache.

Published by:

Dr. Oliver Everling

Independent since 1998, he is Managing Director of RATING EVIDENCE GmbH. As visiting professor of Capital University of Economics and Business in Beijing, former chairman of the supervisory board of a rating agency, advisory board member, advisor, member of rating committees, chairman of ISO-TC Rating Services, author or publisher of books and a magazine, Independent Non-Executive Director under EU Regulation on Credit Rating Agencies, he has been or is involved in ratings from a variety of perspectives. Previously, he was for 6 years department director at Dresdner Bank and, until 1993, managing director of the Projektgesellschaft Rating mbH after a doctorate at the banking and stock exchange seminar of the University of Cologne.

Categories DEUTSCHLeave a comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s