Positive Resonanz auf Unipers Umgang mit Sanktionen

Binnen 24 Stunden befassten sich 19 Autoren in 23 Nachrichten mit der Firma Uniper SE, einer börsennotierten Gesellschaft, die durch Abspaltung der konventionellen Stromerzeugung aus Kohle und Gas sowie des globalen Energiehandels aus der E.ON entstanden ist. Seit März 2020 gehört Uniper mehrheitlich dem finnischen Energiekonzern Fortum.

Die auf “Emotional Data Intelligence” spezialisierte Firma Stockpulse aus Bonn stellt am heutigen Sonntag und Maifeiertag in ihrem “Morning Briefing Top Buzz Stocks” eine bemerkenswert positive Veränderung des Sentiments gegenüber der Uniper SE fest:

1Anzahl der analysierten Nachrichten vom 30.4.22, 5:00 Uhr MEZ bis zum 1.5.22, 5:00 Uhr MEZ. Zusätzlich zeigt das Diagramm die Anzahl der analysierten Nachrichten der letzten 30 Tage.

2 Anzahl verschiedener Autoren der analysierten Nachrichten vom 30.04.22, 05:00 Uhr bis 01.05.22, 05:00 Uhr MEZ.

3 Buzz ist ein Maß für die Stärke der Kommunikation über eine Aktie. Der Wert basiert immer auf der durchschnittlichen Kommunikation über die jeweilige Aktie. Durchschnitt ist 100%. Zusätzlich zeigt der Chart den Buzz der letzten 30 Tage.

4 Sentiment repräsentiert die inhaltliche Bedeutung von Nachrichten, Tweets und Meinungen von Marktteilnehmern zu einer Aktie. Stockpulse gibt die Stimmung auf einer Skala von -100 bis +100 Punkten an. “-100 Punkte” bedeutet “sehr negativ und “+100” heißt “sehr positiv”. Ein Wert von z.B. +70 Punkte ist überdurchschnittlich und ziemlich positiv. Zusätzlich zeigt der Chart die Stimmung der letzten 30 Tage.

Credit Ratings

AgenturRatingAusblickKurzfrist-ratingDatumLetzter Bericht
Scope RatingsBBB+Wird auf mögliche Herab-stufung geprüftS-214.03.2022Download (PDF)
S&P Global RatingsBBBCredit Watch negativ14.03.2022Download (PDF)

Scope bewertet Uniper weiterhin eigenständig. Die Rating-Aktion von Scope spiegelt das erhöhte Ereignisrisiko angesichts einer Eskalation der Sanktionen durch die USA und die EU sowie mögliche Vergeltungsmaßnahmen Russlands im Konflikt in der Ukraine wider. Trotz seiner Mehrheitsbeteiligung hat Fortum keine direkte Kontrolle über Uniper. Beide Unternehmen verstärken ihre Zusammenarbeit. Scope Ratings klassifiziert Uniper einen Notch höher als S&P Global Ratings.Aus

Inmitten des Russland-Ukraine-Konflikts sieht auch S&P Global Ratings erhebliche Risiken für die Finanzen der Fortum-Gruppe aufgrund des erhöhten Risikos einer Störung der Erdgasbeschaffung des russischen Gasriesen Gazprom, der etwa 50 % der jährlichen Gesamtmenge von etwa 370 Terawattstunden (TWh) des Unternehmens liefert.

Sollte diese beispiellose Situation eintreten, könnte nach Ansicht von S&P Global Ratings die Gruppe einem hohen Marktrisiko ausgesetzt sein. Der Konzern muss möglicherweise fehlende Mengen auf dem Energiemarkt zu sehr hohen Preisen kaufen, um seine Gasverkaufsverpflichtungen zu erfüllen. Der Nachteil dieses Marktpreisrisikos ist angesichts der beträchtlichen Größe der Betriebe, der extrem volatilen Gaspreise und der Unbekannten hinsichtlich möglicher staatlicher Eingriffe zur Minderung solcher Risiken für die Analysten der Ratingagentur schwer zu quantifizieren.

Darüber hinaus glaubt S&P Global Ratings, dass die in Russland ansässigen Tochtergesellschaften des deutschen Energieunternehmens Uniper und seiner Muttergesellschaft Fortum nicht in der Lage sein werden, Gewinne außerhalb Russlands zu transferieren, was einen Rückgang der EBITDA-Beiträge um 20 % impliziert. “Allerdings”, fügen die Analysten hinzu, “verfügen beide Unternehmen über ausreichend Spielraum bei ihren Kreditkennzahlen und ihrer finanziellen Flexibilität, was den Wegfall von Ergebnisbeiträgen abfedern könnte.”

Infolgedessen hat S&P Global Ratings Fortum mit den Lang- und Kurzfristrating „BBB/A-2“ und Uniper mit „BBB“-Langfristrating auf CreditWatch mit negativen Auswirkungen gesetzt.

Die CreditWatch-Platzierungen spiegeln die Möglichkeit wider, dass Fortum und Uniper im Falle erheblicher Störungen auf dem Gasmarkt herabgestuft werden könnten. “Wir streben an, die CreditWatch in den kommenden Monaten zu lösen, abhängig von der Entwicklung der Markt- und geopolitischen Bedingungen und davon, wie widerstandsfähig beide Unternehmen ihnen gegenüber sind.”

Der Ergebnisrückgang resultiert im Wesentlichen aus dem Gas-Midstream-Geschäft, insbesondere der Gasspeicheroptimierung. Aufgrund des aktuellen Marktumfelds hat Uniper seine erwartete Gasausspeicherung im ersten Quartal zugunsten künftiger Quartale verringert. Dies führt zu einer deutlichen Verschiebung des entsprechenden Ergebnisses aus dem ersten Quartal in die restlichen Quartale des Geschäftsjahres 2022. Neben kommerziellen Gründen kann Uniper hierdurch zusätzliche Gasvolumina vorhalten und damit zur Versorgungssicherheit beitragen.

Aus der Analyse von Stockpulse geht hervor, dass die nun überraschend positive Wende bei Uniper SE mit den Sanktionen im Zusammenhang steht:

Uniper will Zahlungen für russisches Gas umstellen” hatte die Rheinische Post gemeldet.

Subscribe to get access

Read more of this content when you subscribe today.

Published by:

Dr. Oliver Everling

Independent since 1998, he is Managing Director of RATING EVIDENCE GmbH. As visiting professor of Capital University of Economics and Business in Beijing, former chairman of the supervisory board of a rating agency, advisory board member, advisor, member of rating committees, chairman of ISO-TC Rating Services, author or publisher of books and a magazine, Independent Non-Executive Director under EU Regulation on Credit Rating Agencies, he has been or is involved in ratings from a variety of perspectives. Previously, he was for 6 years department director at Dresdner Bank and, until 1993, managing director of the Projektgesellschaft Rating mbH after a doctorate at the banking and stock exchange seminar of the University of Cologne.

Categories DEUTSCHTags Leave a comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s